Der Audi S2 verfügt als Nachfolger des Audi Quattro nicht nur über einen viel geschätzten Gen-Pool, sondern auch über einen permanenten Allrad-Antrieb. Mit einer Leistung von ~200PS verließen die Fahrzeuge Anfang der 90er Jahre zum Preis einer Doppelhaushälfte die Ingolstädter Audi-Bänder.

David ist nicht nur ein sehr kompetenter und vielseitiger Mechaniker, er hat nebenbei auch noch ein Faible für massiven Vortrieb. Von außen wirkt sein Audi seriennah. Das KW-Gewindefahrwerk verleiht dem Auto eine ansprechende Tiefe und die ATS-Felgen sorgen für sportliche Akzente.

Doch die seriennahe und schlichte Erscheinung täuscht enorm – unter der Haube hat sich David mit Performance-Komponenten zur Zwangsbeatmung der Brennräume beschäftigt. Auf diese Weise zwingt er bei etwa 1,5bar Druck etwa 630 Pferde unter die S2-Haube. Etwa 1 Bar mehr sind nach Tests angestrebt und sollen kurzfristig auch die vierfache Leistung des Serien-Motors aus den 90ern ermöglichen.

Auch wenn das frei programmierbare Steuergerät diese ‚Pferde-Herde‘ problemlos verwaltet, gab es bisher zumindest auf der anderen Seite des Allrad-Antriebsstrangs Zeitverluste durch Reifen-Schlupf. Ich habe David einen Satz Federal Reifen montiert, die bei Trockenheit für massiven Grip sorgen – er ist vom Ergebnis sehr überzeugt.

#AmDampfradDrehnUndTunnelSehen
#BeamtmungsZwangFürVorwärtsDrang

[Not a valid template]

Audi City Berlin Audi Berlin GmbH Audi Tuning Audi Deutschland Audi Deutschland
Federal Tires KW Gewindefahrwerke ATS Hightech Wheels

Send this to a friend