Die Motorsportabteilung von BBS wird japanisch | West-Berlin-Customs

BBS - JapanDer Insolvenzverwalter von BBS Thomas Oberle hat bekannt gegeben, dass sich die Abspaltung der Motorsportabteilung nach den bisherigen Verhandlungsergebnissen des zur Zeit in der Insolvenz befindlichen Felgenherstellers nicht vermeiden lasse. Zum Ende des Jahres wird die Aufteilung vorgenommen.

Die Abteilung Motorsport, die Räder für die Formel 1 herstellt, wird zum 31. Dezember in den Besitz der japanischen Firma ‚Washi Kosan‘ übergehen. Das Unternehmen gehört zur Ono-Gruppe, die bisher BBS beliefert hat. Die etwa 45 Beschäftigten der Motorsportabteilung sollen weiterhin mit ihren Aufgaben betreut bleiben.

Da sich für das Gesamtunternehmen BBS kein Käufer finden ließ, sei eine Aufteilung laut Insolvenzverwalter unvermeidlich gewesen. Jedoch sei auch für den übrigen Teil der Felgenproduktion mit etwa 400 Beschäftigten ein Investor gefunden worden. Über die vertraglichen Details werde derzeit verhandelt. Die Arbeitsplätze der beiden deutschen Standorte sollen somit erhalten bleiben.

 

© 2004-2019 WestBerlinCustoms

Kontakt

Werkstatt

West-Berlin-Customs
Zehrensdorfer Str. 9
12277 Berlin
Germany

Tel.  030 / 30 60 34 36
Fax  030 / 30 60 34 38

Öffnungszeiten

Werkstatt, Service, Beratung

Mo-Fr : 12:00 - 19:00Uhr

Bei Interesse an einer persönlichen Beratung wird um eine kurze Terminabsprache gebeten.

Warenannahme

Mo-Fr : 08:00 - 19:00Uhr

Send this to a friend