/ Öffnungszeiten /

Mo-Fr : 10:00 – 19:30Uhr

Bei Interesse an einer persönlichen Beratung wird um eine kurze telefonische Terminabsprache gebeten.

/ Neueste Tweets /

Ausreichend Radabdeckung [Projekt – Leichenhänger]

Der original Kotflügel wurde als Basis für die Verbreiterung genommen. Das Blechstück wurde geteilt und anhand eines eingeschweißten Blechstreifens verbreitert.

Die gewonnenen 70mm pro Seite sogen für ausreichende Freigängigkeit und Abdeckung des Rades. Gleichzeitig bleibt das klassische Aussehen erhalten.

Delta88 – 3-Wheel-Motion-Tests

Der gleiche Ort, ein anderes Fahrzeug … Oldsmobile Delta88 Lowrider …

Neben der automatischen Aktivierung von Alarmanlagen in Fremdfahrzeugen per Drehzahl verfügt der Oldmobile Delta88 über die Möglichkeit auf drei Rädern (= 3-Wheel-Motion) unterwegs zu sein.

MonteCarlo Hoppin und auf drei Rädern

Ein paar Testrunden auf dem hierfür eigentlich zu kleinen Parkplatz auf unserem Gelände mit dem Chevrolet Monte Carlo Lowrider.

Das Hopping (= hüpfen des Vorderwagens) ist recht gut zu erkennen.

 

Tief, tiefer, satte Optik [Projekt – Leichenhänger]

Um dem Gefährt eine interessantere Optik zu verleihen, wurden die Radhäuser um 100mm nach unten versetzt. Die Original-Bohrungen wurden verschweißt.

Alle ursprünglichen Abstände der Verschraubungspunkte der Kotflügel bleiben erhalten.

Chevrolet Monte Carlo – Lowrider

Ein paar Bilder des 1979er Chevi MonteCarlo-Lowriders.

Weitere, bzw. detailliertere Bilder übersenden wir auf Anfrage gern per Email.

Es besteht die Möglichkeit, dieses Fahrzeug, sowie unsere anderen Low- und Airrider für Veranstaltungen, Messen und Events zu mieten.

Chevrolet BelAir – Airrider

Ein paar Bilder des 1962er Chevi Belair-Airriders.

Weitere, bzw. detailliertere Bilder übersenden wir auf Anfrage gern per Email.

Es besteht die Möglichkeit, dieses Fahrzeug, sowie unsere anderen Low- und Airrider für Veranstaltungen, Messen und Events zu mieten.

Achse zur Deichsel zum Hänger – zum Ziehen [Projekt – Leichenhänger]

Die alte Achse des Kali s(c)hockte beim „zerflexen“ ein letztes Mal. Sehr realistisch tropfte die rote Flüssigkeit aus der Achse und wurde dann langsam dunkler.

Die Deichsel wurde der neuen Achse entsprechend verlängert, mit dieser verschweißt und unter den Kali geschraubt. Von diesem Zeitpunkt an rollte der Leichenhänger auf . . . → weiterlesen: Achse zur Deichsel zum Hänger – zum Ziehen [Projekt – Leichenhänger]

Auf den Grund – Lack- und Spachtelbasis [Projekt – Leichenhänger]

Eine Grundierung wurde aufgetragen. Diese dient als Rostprävention, Lack- und Spachtelbasis.

Der Unterboden des Hängers wurde mit Grundierung und Lack behandelt, um späteren Witterungseinflüssen vorzubeugen.

Blank und clean – Eine gute Basis [Projekt – Leichenhänger]

Der Lack des Anhängers wurde mittels Beize weitestgehend entfernt. Die Grundierung ist mit Hilfe von Reinigungsscheiben bis auf das blanke Blech in Handarbeit abgetragen worden. Sämtliche Sicken, Vertiefungen und Übergänge wurden verzinnt.

Die Blechbasis erwies sich als überraschend gut. Die gesamte Außenhaut wurde mit Fertan (Rostumwandlung / -prävention) behandelt.

Querträger – Neue Felgen = neue Achse [Projekt – Leichenhänger]

Die alte Achse des Kali-Hängers bietet mit ihrer 4-Lochanbindung im Bereich der Nabe wenig Spielraum für attraktive Felgen. Daher haben wir uns für eine Erneuerung der Achse mit dleichzeitiger Umrüstung auf einen 5er Lochkreis entschieden.

Da es keine passende Achse für die Breite des Leichen-Oldies gab, haben wir eine 750kg-Achse entsprechend . . . → weiterlesen: Querträger – Neue Felgen = neue Achse [Projekt – Leichenhänger]